Alice

„Grinse-Miez,“ fing sie etwas ängstlich an, da sie nicht wußte, ob ihr der Name gefallen würde: jedoch grinste sie noch etwas breiter. „Schön, so weit gefällt es ihr,“ dachte Alice und sprach weiter: „willst du mir wohl sagen, wenn ich bitten darf, welchen Weg ich hier nehmen muß?“

„Das hängt zum guten Theil davon ab, wohin du gehen willst,“ sagte die Katze.

Quelle: Wikisource

Seit dem ich denken kann übt „Alice in Wonderland“ von Lewis Carroll  eine unglaubliche Anziehungskraft auf mich aus. Dass sich das mal in Taten äußern würde war ja klar.

Teil eins meiner Alice Produktion bekommt ihr hier zu sehen. Vielleicht erinnert ihr euch an die Fläschen und das Gebäck aus dem Disneyfilm.  Nach dem Verzehr wird Alice kleiner oder größer, nur irgendwie nie exakt so groß oder klein wie sie es gerne wollte.

Fläschcheninhalt und Gebäck sind in diesem Fall NICHT zum Verzehr geeignet. Aber niedlich aussehen können sie.


Advertisements

~ von bananalana - 10. Februar 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: