Yamaha Alt-Saxofon 62 C

Ja, so heimlich, (still) und (leise)- Nachbarn bitte nicht fragen 😉 – spiele ich nun „schon“ seit 2 Jahren Altsaxofon. Mittlerweile haben wir herausgefunden, dass ich wohl recht musikalisch bin, was mich aber keinesfalls von meiner Übepflicht entbindet. Schade aber auch!

Ich habe mich vor zwei Jahren davon überzeugen lassen, dass man nie zu alt ist um ein Instrument oder IRGENDETWAS zu lernen. Tja, ich habs auch nie bereut und mittlerweile fühle ich mich selbst neben unserem 7-Jährigen Starsopranisten nicht mehr deplatziert.

Nach zwei Jahren dann war es nun endlich soweit, mir mein erstes, eigenes Sax an zu schaffen. Ich glaube das Teil wurde in Japan erst noch frisch gefertigt. Es kam mir jedenfalls vor wie Eeeeeeewigkeiten, bis es endlich eintrudelte.

Nun steht es hier in seinem Saxofonständer mit dieser wundervollen Blumengravur auf dem Kelch und glänzt gülden vor sich hin.

Wie es klingt?
Ich bin ja noch grün hinter den Ohren, was das Saxofonspielen angeht, aber ich habe den Eindruck als würden das tiefe D und C wesentlich besser ansprechen als bei meinem Leihinstrument (und das ist schon ein recht gutes Alt-Sax) und der Klang ist wärmer/weicher und voller.

Nun muss ich nur noch richtig gut werden…. hey, kommt ihr alle zu meinem ersten Konzert?! 😉

Advertisements

~ von bananalana - 28. Februar 2011.

Eine Antwort to “Yamaha Alt-Saxofon 62 C”

  1. Wow, das ist wunderbar!! Freu mich mit dir!!! Würd ich gern mal hören – kann mir den Klag grad gar nicht vorstellen… Weiterhin viel Spaß und Motivation!! Knuddelgruß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: