Donut für ein kleines Mitbringsel mit dem Ultimate Pro

Dieser süße kleine Donut ist mit dem Ultimate Pro in Windeseile gebastelt und sieht so süß aus, dass er sicherlich gut ankommt.

Ihr könnt ihn auch ohne den Ultimate Pro basteln. Das wird ein wenig länger dauern, aber sicherlich genau so toll aussehen. Ich hoffe ihr kommt mit meiner Anleitung zuerecht!

Ihr benötigt:

– braunen oder ockerfarbenen Tonkarton für den Donut
– etwas Tonkarton in der gewünschten Farbe als Guß
– Bastelkleber/ doppelseitiges Klebeband
– ein wenig Windradfolie
– losen Glitter
– Schere
– einen spitzen Bleistift

Wenn ihr mit dem Ultimate Pro arbeitet zusätzlich:

– das „Boxer“ board (das Prägeboard zum Herstellen von Schachteln)
– das „Springtime sweets and cupcakes“ board (die Prägeplatte mit den Muffin)

Wenn ihr ohne bastelt stattdessen:

– einen Zirkel
– Lineal
– Radiergummi

Mit dem Ultimate Pro:

Seht euch die Kreise und Wellenlinien neben dem Cupcake an. Hier versteckt sich ein Donut, schon entdeckt?!

Nehmt ein Stück braunen/ockerfarbenen Karton und prägt den innersten Kreis und den dritten von innen. Entfernt den kleinen Kreis. Lasst dabei die Prägelinie stehen.
Fertigt hiervon ein zweites Teil an.

Für den Guß nehmt ihr ein Stück Karton und prägt wieder den innersten Kreis, aber diesmal zusätzlich die erste Wellenlinie statt des Kreises. Schneidet wieder den kleinen Kreis heraus (Prägelinie stehen lassen).
Auch hiervon benötigen wir zwei Teile.

Klebt nun den Guß auf den Donut. Sollten die Löcher nicht exakt aufeinanderpassen könnt ihr die Ränder mit der Schere vorsichtig nachbearbeiten.

Als Schablone für die Box nehmt ihr euch am besten einen quadratischen Notizzettel zur Hilfe. Der wird zweimal auf die Pappe gelegt und mit einem Bleistift rundherum nachgezeichnet. Wer sowas nicht zur Hand hat zeichnet zwei 9×9 cm goße Quadrate auf den braunen Karton und schneidet sie aus.

Jetzt kommt das Boxer board zum Einsatz. Das erste Quadrat wird an der Griffseite angelegt und an allen vier Seiten bei 1,5cm geprägt. Das andere Quadrat wird gegenüber der Griffseite angelegt und ebenfalls bei der 1,5cm Linie an allen vier Seiten geprägt.

Nun schneidet ihr aus den vier kleinen Quadraten jeweils einen Keil heraus und klebt die beiden Quadrate zu jeweils zu einem Schachtelteil zusammen.

Ich fixiere die Laschen gerne mit Büroklammern bis der Kleber getrocknet ist.

Nun legt ihr einmal den Boden und einmal den Deckel der Box auf den inneren Kreis auf dem Cupcake board.
Prägt den kleinsten Kreis, der schon als das Loch unseres Pappdonuts fungiert hat in die Mitte des Schachtelbodens/Deckels und schneidet ihn aus.

Schneidet euch zwei 3x3cm größe Stücke Windradfolie aus und klebt sie mit doppelseitigem Klebeband oben auf den Schachtelboden und einmal oben auf den Schachteldeckel. Jetzt klebt ihr einen Donut von oben auf den Schachteldeckel und einen von oben auf den Schachtelboden, so dass sich die Windradfolie jeweils zwischen Donut und Schachtel befindet.

Zum Schluss könnt ihr den Guß noch beliebig mit „Streuseln“ oder einem zweiten, andersfarbigen Guß verzieren. Ich habe mit Bastelkleber eine Schlagenlinie gezeichnet und losen Glitter drauf gestreut. Nach dem Trockenen habe ich den überschüssigen Glitter abgeklopft.

Ohne den Ultimate Pro:

geht ihr im Prinizip genau so vor.

Der Donut hat einen Außendruchmesser von 8,8cm und das Loch einen Durchmesser von 2,3cm. Ich würde für das Basteln mit den Zirkel einen Außendurchmesser von 9cm und einen Innendurchmesser von 2,6cm vorschlagen. Das muss nicht genau sein, aber das Verhältnis von Loch zu Donutgesamtgröße sollte stimmen und der Donut sollte nicht ZU groß werden, damit das Schächtelchen dahinter nicht verloren wirkt.

Der Guß wird um das mit dem Zirkel gezogene kleine Loch freihand aufgezeichnet, darf aber nicht größer sein als der Donut an sich. Ich würde daher empfehlen auch die gesamte Donutgröße mit dem Zirkel zu markieren.

Die Falzlinien für die Box liegen bei dem Deckel ebenfalls bei 1,5cm, bei dem Schachtelboden bei 1,6-1,7cm pro Seite.

Die Mitte des Schachtelbodens/-deckels findet ihr indem ihr mit dem Bleistift zwei feine diagonale Linien von Ecke zu Ecke zieht, die werden zum Schluss wegradiert. Zeichnet um die Mitte einen Kreis mit dem Innendruchmesser eures Donuts.

Viel Spaß beim Nachbasteln!!!

Advertisements

~ von bananalana - 8. Januar 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: